IHR LIEBEN,

gleich einmal vorweg: Ich hoffe, es geht Euch gut! Mir geht es sehr gut und da ich schon vor langer Zeit beschlossen habe, den Zustand meines Seelenlebens nicht nur für mich zu behalten, teile ich meine Empfindungen gerne mit Euch.

Uns Künstlern wird immer wieder von sogenannten Experten und auch vom Publikum zu Authentizität geraten. Ich möchte heute mal eine gewagte These aufstellen: Viele erfolgreiche Acts der letzten zehn bis zwanzig Jahre sind alles andere als authentisch. Natürlich gibt es Ausnahmen. Wobei sich die Frage stellt: Was ist denn die viel zitierte Authentizität überhaupt? Am Ende steht als Ziel der kommerzielle Erfolg, der geprägt ist von Imagekampagnen, Trendanalysen, gemachten Produkten und gemachten Künstlern. Warum hat sich so vieles zum Fake entwickelt? Es wird sehr oft gar nicht mehr live gesungen, Marketingabteilungen bestimmen Kleidung und Frisur. In Gremien wird über die Tauglichkeit von Künstlerprodukten für dieses oder jenes Genre beraten. Dann wird die Zeit von Menschen fremdbestimmt verplant. Und der oder die Ausübende bleibt sehr oft auf der Strecke. Unabhängig davon ob Geld verdient wird oder nicht – es verschwindet mehr und mehr der Respekt. Immerhin gibt es Menschen die ihr ganzen Leben ihrem Talent widmen, ohne vorher zu wissen, wo die Reise hingeht. Das verdient Respekt! Das wollte ich loswerden, weil ich weiß, dass da draußen ganz viel Talent schlummert und ich mir wünsche, dass die nachkommenden Generationen Unterstützung und Vertrauen bekommen und sich nicht Sätze wie „Das ist ja eine brotlose Kunst” anhören müssen. Zufriedenheit kann sich auch ohne ein fettes Bankkonto und Ruhm einstellen! Gerade bei ernsten Künstlern die ihrer Natur folgen.

So, jetzt zu den Neuigkeiten:
Ich werde in diesem Jahr noch ziemlich viele verschiedene Sachen machen. Ich bin gerade auf Solo Tour mit dem Programm HERZSCHLAG. Tickets und mehr Informationen findet ihr hier: www.marcmarshall.de. Das tut so gut und ist bei den Menschen, die bisher da waren so erfolgreich, dass es im nächsten Jahr weitergehen wird. www.herzschlag-momente.de

Dazu kommen die „Mr. M’s All Stars On Tour” Shows. (www.mister-ms.de). Sensationelle Konzerte mit unfassbaren Kollegen. Das ist ein MUSS für alle Musikfans. Dann noch einige Kirchenkonzerte mit meinem Weihnachtsprogramm. Und Kirchenkonzerte mit Marshall & Alexander, sowie noch einige Jubiläumskonzerte mit dem Duo!

Ich genieße es sehr, so aus dem Vollen schöpfen zu können. Wenn ich dann auf meinen Kalender und die unterschiedlichen Programme schaue weiß ich, dass es sich lohnt, sich stets weiter zu entwickeln. Und dass es sich gelohnt hat, diesen Beruf von Grund auf richtig zu lernen.

Neben den sehr emotionalen Live-Konzerten werde ich in diesem Jahr noch zwei TV-Sendungen als Moderator und Sänger aufzeichnen. Beide werden auch noch in diesem Jahr ausgestrahlt. Und natürlich kommen zusätzlich noch diverse TV Shows zu denen ich als Sänger eingeladen bin. Das sind alles wunderbare Aussichten. Ich weiß, dass ich sehr privilegiert bin und ich versuche diese Phase meines Lebens sehr zu genießen, denn ich kenne auch die andere Seite. Ein Künstlerleben ist voller Überraschungen. Aber da ich durch unseren Papa, der am 3. Februar 2018 seinen 80. Geburtstag feiern wird und unsere einmalige Mama sehr geerdet wurde, bin ich sehr gelassen und freue mich, auf alles was kommt.

Ich spüre in den letzten Jahren verstärkt, dass ich nun auch schon der älteren Generation angehöre. Ich habe das Showbiz noch von der besten Seite kennengelernt. Heute fühle ich mich manchmal wie eine Art Gegenbewegung. Echter Gesang – meist ohne Mikro. Eigene Songs – inspiriert durch mein Leben. Und das alles fühlt sich überhaupt nicht anstrengend an. Im Gegenteil. Es geht nur um die Musik und die Emotionen. Kein Schnickschnack. Ich bin sehr dankbar dafür, dass ich das alles so direkt erleben durfte und heute sogar mit meiner Art mit gestalten darf.

Nun freue ich mich auf viele Begegnungen mit Euch.
Alles Liebe, bleibt gesund – Euer Marc